1 Tag in Sydney: die besten Highlights

Die besten Tipps für einen traumhaften Tag in Sydney finden Sie in diesem Artikel.

Für viele Australienreisende ist Sydney die erste und letzte Stadt, die sie in Australien sehen und erleben. Sydney ist eine weitläufige Weltstadt mit einer düsteren Vergangenheit, Dutzenden von traumhaften Stränden und unvergesslichen Fotomotiven.

Circular Quay – Ausgangspunkt für Sydneys Highlights

Wenn Sie nur einen Tag in Sydney haben, empfehlen wir, auf einen Mietwagen zu verzichten und statt dessen als erstes das Circular Quay (sprich: “kieh”), ein Bus-, Schiffs- und Zugbahnhof im Stadtzentrum anzusteuern, der von fast jedem Ort in Sydney aus gut zu erreichen ist.

Fotogenes Opernhaus und Hafenbrücke

Vom Circular Quay aus haben Sie fotogene Ausblicke auf Sydney’s Oper zur rechten (siehe Foto unten), und die nicht weniger berühmte Hafenbrücke zu linken (siehe Titel-Foto oben).

An der Anlegestelle in der Mitte, zwischen Hafen und Oper, tummeln sich die zumeist gelb-grünen Fährboote, die alle Ecken der Port Jackson Bay mit dem Stadtzentrum verbinden.

An vielen Sommertagen ist an der linken Seite des Hafens zudem ein riesiges Kreuzfahrtschiff geankert.

Sydney Opera House

Vom Circular Quay sind es nur wenige Minuten zu Fuß bis zum Opernhaus von Sydney (Sydney Opera House), das vom dänischen Architekten Jörn Utzorn designt wurde, und das 2007 zum UNESCO Welterbe erklärt wurde.

Heute könnte man sich Sydney ohne Oper nicht mehr vorstellen – die Oper ist für Sydney wie der Ayers Rock fürs Outback.

Für Architektur-Interessierte empfiehlt sich eine Führung in der Oper. Die Führungen dauern etwa eine Stunde (ca. $37), und sind auch auf deutsch möglich.

Deutsche Führungen werden von Montag bis Freitag von 11 bis 12 Uhr angeboten (Stand: Januar 2018). Vorbuchung wird empfohlen.

Ein bisschen Fitness sollte man allerdings mitbringen, da man während der Füherung an die 300 Stufen erklimmen muss.

Der Botanische Garten Sydney

Von der Oper aus können Sie direkt weiter in den Botanischen Garten gehen, der zusammen mit dem angeschlossenen "The Domain" Park ursprünglich als Pufferzone zwischen dem Gouverneur von Australien (also dem Stellvertreter des englischen Königs) und der Sträflinge geplant war.

Die Sträflinge lebten im heutigen Stadtviertel "The Rocks" – dort, wo man heute gemütliche Kneipen und Restaurants findet.

 

Eine Burg in Sydney?

Der Gouverneurspalast, oder "Government House", liegt mitten im Botanischen Garten. Das Gebäude wurde im Jahr 1846 im neugotischen Stil gebaut und erinnert mit Absicht an eine Burg.

Es sollte Ehrfurcht in die Macht der britischen Krone einflößen, und war zudem von jedem Schiff aus, das in den Hafen von Sydney einlief, gut zu sehen.

Auch heute noch kann man das Gouvernment House von den Fähren, die Richtung Osten auslaufen (etwa nach Manly) noch gut sehen, wenn man sich nicht gerade von den tollen Ausblicken auf die Oper ablenken lässt.

Government House im Botanischen Garten  Sydney

Das Gouvernment House wird noch gelegentlich vom aktuellen Gouverneur von New South Wales, David Hurley, als Büro benutzt. Außerdem lässt der Gouverneur hier regelmäßig Staatsgäste ein. So waren auch Prinz Charles mit Partnerin bereits zum Essen eingeladen.

45minütige Führungen im Gouvernment House sind kostenlos und werden halbstündlich jeden Freitag, Samstag und Sonntag von 10:30 Uhr bis 15:30 Uhr angeboten, wenn nicht gerade Staatsgäste zu Besuch sind.

Den sehenswerten Garten rund um das Government House kann man sich allerdings auch ohne Führung anschauen.

 

Zurück zum Circular Quay….

Nach einer Runde durch den Botanischen Garten geht es dann wieder zu Fuß zurück zum Circular Quay. Unsere Reise geht dann weiter mit einem Spaziergang in The Rocks – mehr dazu lesen Sie auf der nächsten Seite…

 


Linktipps

Reiseführer Australien Sydney

Weitere Reisetipps zu Sydney & Umgebung finden Sie in meinem Reiseführer "Nationalparkroute Australien Ostküste" (Link zur Amazon Seite).

 

 

(2986)

1 Kommentar

  1. Ich habe das letzte Mal als ich in Sydney gewesen bin eine Tour mit Hubschrauber gemacht.
    Man sieht wirklich viel von der Stadt und sie ist so schoen von oben. Fuer $380 kann man fuer 2 Personen vom Flughafen aus, zur Bruecke fliegen, das Opernhaus sehen, den Hafen, die Schiffe, Bondi beach und noch einige weitere Straende. Es war das schoenste das ich in Sydney gemacht habe und wenn man nur einen Tag zur Verfuegung hat die beste Gelegenheit alles zu sehen. Ausserdem haben wir ganz tolle Fotos von Sydney machen koennen. Wir sind mit Bluesky Helicopters geflogen. Das Personal war sehr freundlich und der Pilot sehr kompetent. Er hat sogar versucht etwas deutsch zu sprechen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*