Cairns – Brisbane: 10 Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps, die du gesehen haben solltest

Millaa Millaa Wasserfälle, Atherton Tablelands
Millaa Millaa Wasserfälle, Atherton Tablelands

1. Great Barrier Reef

Eines der großen Naturwunder der Welt, und sogar aus dem All zu sehen ist das Great Barrier Reef. Von Cairns aus ist man – im Vergleich zu den meisten anderen Orten in Queensland – vergleichsweise schnell am Riff (Anfahrt ca. 90 Minuten).

Das Great Barrier Reef ist bedroht, aber es gibt immer noch so viel zu sehen: Dazu gehören tropische Fische – darunter auch Clownfische ("Nemo") und Anemonen, sowie die unterschiedlichsten Korallenarten. Dabei ist es gleich ob ihr taucht oder schnorchelt – man bekommt am jeden Fall so einiges zu sehen.

Eine Übersicht über Ausflüge ab Cairns ans Great Barrier Reef findet ihr hier…

Cairns Brisbane Sehenswürdigkeiten Wasserfall

[Foto: An Tagen mit wenig Wind ist das Wasser am Great Barrier Reef zumeist glasklar]


 

2. Tropischer Regenwald

Tropischen Regenwald findet man an vielen Berghängen an Australiens Ostküste etwa zwischen Mackay und Cap Tribulation. Am ausgedehnten sind die tropischen Regenwälder in der Region etwa zwischen Cardwell (halbwegs zwischen Cairns und Townsville) und Cape Tribulation.

Selbstfahrer können z.B. mit dem Auto den Regenwald bei Kuranda, Mossman Gorge oder – mit einer kurzen Fährfahrt – in Cape Tribulation aus der Nähe betrachten. Hier gibt es verschiedene Regenwald-Wanderwege, Wasserfälle und eine Reihe von interessanten Aussichtspunkten, wie etwa Barron Falls von Kuranda aus oder Alexandra Lookout in der Nähe der Daintree Fähre.

Wer sich lieber fahren lässt: Es gibt auch Touren nach Kuranda mit der Skyrail Gondelbahn und mit dem Kleinbus zum Daintree National Park und nach Cape Tribulation (Tipps dazu siehe hier…).

Cairns Brisbane Sehenswürdigkeiten Wasserfall

[Foto: Jindalba Boardwalk im Daintree National Park, Nähe Cape Tribulation]


 

3. Wanderung auf Fitzroy Island

Fitzroy Island liegt etwa 45 Min. mit der Fähre von Cairns entfernt. Die kleine Insel ist von einem Riff umgeben, und bietet zudem einen "Wanderberg" mit fantastischen Aussichten auf den Regenwald an der fast unbewohnten Küste südlich von Cairns.

Fitzroy Island ist die vielseitigste Insel der Region – nicht zuletzt findet man hier einen der schönsten Strände Australiens (Nudie Beach), tropischen Regenwald und eine gemütliche Beach Bar.

Cairns Brisbane Sehenswürdigkeiten Wasserfall

[Foto: Foxys Bar auf Fitzroy Island]


 

4. Wasserfälle und Baumkängurus auf den Atherton Tablelands

Wer sich Zeit nehmen kann für einen Abstecher über die Atherton Tablelands, wird belohnt: In der Bergregion bei Millaa Millaa findet man einen der schönsten Wasserfälle Australiens.

Bei den Malanda Falls Wasserfällen könnt ihr zudem mit ein bisschen Glück Baumkängurus in freier Wildbahn entdecken (wir haben schon mehrmals dort welche gesehen).

Cairns Brisbane Sehenswürdigkeiten Wasserfall

[Foto: Die Millaa Millaa Falls Wasserfälle auf den Atherton Tablelands]


 

5. Ein Spaziergang am Strand von Mission Beach – oder ein Skydive

Mission Beach ist ein ruhiger Ferienort mit Regenwald-Wanderwegen und einem kilometerlangen, sichelförmigen Sandstrand, der zu langen Spaziergängen einlädt. Besonders schön ist es morgens bei Sonnenaufgang, wenn die Sonne hinter der benachbarten Insel Dunk Island aufgeht.

Wer ein bisschen mehr Adrenalin mag, schaut jeden Morgen den Fallschirmspringern zu, die direkt auf dem Strand landen, und springt vielleicht selbst auf dem kleinen Sportflugzeug.

Cairns Brisbane Sehenswürdigkeiten Wasserfall

[Foto: Fallschirmspringer über Mission Beach]


 

6. Nach Koalas forschen auf Magnetic Island

Magnetic Island ist fast schon ein Geheimtipp in Sachen Australien, da so wenig Reisende hier einen Stopp einlegen. Dabei kann man problemlos auf dem Weg nach Airlie Beach bzw. Cairns (je nach Reiserichtung) eine Nacht Zwischenstopp einlegen.

Magnetic Island ist gut mit der Fähre zu erreichen, und der Linienbus fährt ständig Inselhauptstraße ab, sodass ein Auto nicht unbedingt notwendig ist. Auch zum Wanderweg bei "The Forts" fährt der Linienbus: Hier hat man nicht nur fantastisches Aussichten über die Insel und auf das Meer, sondern kann auch Koalas beim Schnarchen in den Bäumen zusehen.

Am einfachsten entdeckt man Koalas übrigens morgens oder abends bei Sonnenauf- bzw. Sonnenuntergang.

Hier zwei Koalas, die wir bei einem Morgenspaziergang bei The Forts entdeckt haben:

Cairns Brisbane Sehenswürdigkeiten Koalas

Cairns Brisbane Sehenswürdigkeiten Koalas


 

7. Den weißen Sand von Whitehaven Beach erleben – auf einer Segeltour

Zugegebenermaßen ein bisschen touristisch ist Whitsunday Islands bzw. Whitehaven Beach. Aber den vielleicht weißesten Strand Australiens muss man einfach selbst erlebt haben, ebenso wie die Aussichten vom Hill Inlet Aussichtspunkt.

Damit das ganze nicht zu eilige "abgeklappert" wird, lohnt es sich, sich einer Whitsundays Segeltour mit einer oder zwei Übernachtungen anzuschließen. Besonders schön ist es etwa mit der O’Nice / Entice (siehe hier), aber auch die 1 Tages Tour mit dem Katamaran Camira ist ein Tipp (siehe hier).

Auf dem Foto unten sieht der Strand übrigens deshalb nicht ganz weiß aus, weil der Weißabgleich meiner Kamera von den Farben einfach überfordert war:

Cairns Brisbane Sehenswürdigkeiten Strand

[Foto: Bettys Beach / Whitehaven Beach]


 

8a. (Nur im Sommer): Die Schildkröten von Mon Repos – Bundaberg

In den australischen Sommermonaten etwa von November bis März ist Schildkröten-Saison in Australien. Dann suchen sich großen Meeresschildkröten die besten Plätze an der Ostküste, um Ihre Eier abzulegen, und ein paar Wochen später schlüpfen dann die kleinen. Das alles passiert grundsätzlich während der Nacht.

Es lohnt sich also, eine Übernachtung in den nächst gelegenen Orten Bundaberg oder Bargara Beach einplanen.

Auch außerhalb der Saison lohnt sich übrigens ein Stopp im Mon Repos Turtle Centre.

 


 

8b. (Nur im Winter:) Whale Watching in Hervey Bay

Auch im australischen Winter – also ca. von Mitte Juli bis Ende Oktober ist im Süden Queenslands die Tierwelt sehr aktiv. In der geschützten Meeresbuch zwischen Fraser Island und Hervey Bay sind bereits viele Buckelwal-Babys geboren worden. Und in der Zeit von ca. Juni bis Oktober lohnt es sich, für eine Ausfahrt zum Whale Watching einzuplanen.

 


 

9. Dingos auf Fraser Island entdecken

Fraser Island gilt als einer der letzten Regionen Australiens, in denen man noch fast "reinrassige" Dingos (australische Wildhunde) in freier Wildbahn erleben kann. Die Dingos suchen sich allerdings selbst aus, ob und wann sie Menschen sehen wollen. Aber wir haben bei den letzten beiden Fahrten nach Fraser Island jedes Mal einen Dingo gesehen (Dingos sind im Gegensatz zu Hunden Einzelgänger).

Aber auch ohne einen Dingo zu Gesicht zu bekommen, lohnt eine Tour nach Fraser Island. Wer sich 1 Tag Zeit nimmt, bekommt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie Lake Mackenzie, 75 Mile Beach und den Regenwald auf Sand im Eiltempo zu sehen.

Hier einer der vielen schönen Seen auf Fraser Island, die auch bei einer Tagestour besucht werden:

Cairns Brisbane Sehenswürdigkeiten Strand

[Foto: Lake Birrabeen, Fraser Island]


 

Wer sich 2 Tage Zeit nehmen kann, der hat mehr Zeit zum Wandern und entspannen, und hat dann z.B. auch Zeit, um die Aussichten vom Indian Head aus zu genießen – siehe Foto:

Cairns Brisbane Sehenswürdigkeiten Strand

Fraser Island ist nur per Fähre zu erreichen, außerdem braucht man ein Geländefahrzeug mit Fraser Island Erlaubnis. Diese bekommt man in Hervey Bay oder Rainbow Beach. Einfacher ist es, sich einer Tour anzuschließen – Tipps dazu siehe hier…

 


 

10. Geheimtipp: Bootsfahrt in die Noosa Everglades (Cooloola NP)

Bei unseren Top 10 für die Strecke von Cairns nach Brisbane muss natürlich auch ein Geheimtipp mit dabei sein: Wenig bekannt ist, dass es im Hinterland von Noosa (Sunshine Coast) ein weites Netz von Wasserwegen gibt, die man gut mit dem Motorboot oder Kanu erkunden kann.

Und so sieht das dann aus:

Cairns Brisbane Sehenswürdigkeiten Bootsfahrt

Noosa Discovery erkundet die Wasserwege des Cooloola National Parks auf einer mehrstündigen Tour – mehr dazu siehe hier…


Reiseführer AustralienDas waren Sie, unser Top 10 für Queensland. Natürlich gibt es noch so viel mehr zu sehen, aber in diesem Artikel haben wir ja, wie gesagt, nur die wichtigsten Sehenswürdigkeiten vorgestellt.

Tipps zu weiteren Routen und Sehenswürdigkeiten an der Ostküste findet ihr auch in meinem Cairns – Sydney Reiseführer "Nationalparkroute Australien Ostküste" (Link zur Amazon Seite), den ihr u.a. bei Amazon bestellen könnt.

 

 


 

(Visited 1.148 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*