Eintritt frei: Die Top 10 der kostenlosen Sehenswürdigkeiten in Brisbane

Brisbane South Bank mit Lagune
Brisbane South Bank mit Lagune

Australien gilt als sehr teures Reiseland – teures Essen, teure Hotels, hohe Transportkosten. Aber auch in Australien gibt es eine Reihe von hochkarätigen Attraktionen, die völlig kostenfrei sind. Hier eine Übersicht über "unsere" Highlights in Brisbane.

 

Platz 1 – Kostenlose Flussfahrt mit der "City Hopper" Fähre

Mein persönliches Nr. 1 Highlight in Brisbane, das ich grundsätzlich NIE auslasse, ist eine Fahrt mit der kostenlosen City Hopper Fähre. Die Innenstadt von Brisbane wird ja vom breiten Brisbane River durchkreuzt. Wer sich also auf dem Fluss fortbewegt, der bekommt die Highlights der Stadt vom Wasser aus zu sehen.

Die rote Fähre mit dem Känguru an der Seite fährt alle 30 Minuten den Fluss in beide Richtungen ab zwischen den Endhaltestellen North Quay und Sydney Street. Eine weitere Fähre fährt die Route in Gegenrichtung ab, ebenfalls alle 30 Minuten.

Das North Quay liegt an der Ecke Elizabeth St und Queens Wharf, nicht weit von der Fußgängerzone in der Queen St. Die Route führt dann mitten durch die Stadt, vorbei an den South Bank Parklands, dem botanischen Garten, den riesigen Bürotürmen an der Eagle St und durch die Story Bridge – die Brücke ist das Wahrzeichen von Brisbane. Sie enden dann schließlich an der Sydney St im Stadtteil New Farm. Danach dreht die Fähre wieder um.

Information zur Renovierung der Haltestellen:

Zurzeit sind einige Haltestellen entlang der Strecke wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Diese sollen aber bis Ende 2015 abgeschlossen sein. Eine Fahrt lohnt sich aber auch mit der verkürzten Route.

 

Tipp: Kostenpflichtige blaue Fähren

Auf dem Brisbane River fahren auch die etwas moderner aussehenden blauen Katamarane. Diese sind nicht kostenlos, fahren aber öfter und decken einen größeren Teil des Brisbane River ab.


 

Platz 2 – The Loop (Touristenbus)

Als Tourist wird einem die Erkundung von Brisbane leicht gemacht – es gibt nicht nur eine kostenlose Fähre, sondern außerdem noch einen kostenlosen Bus, der die Fährroute ergänzt.

Die kostenlosen roten Busse sind durch ihre Aufschrift "The Loop – Free Service" leicht zu erkennen. Sie halten an zentralen Orten wie etwa der Fußgängerzone Queen Street Mall, dem Botanischen Garten, Riverside Centre, QUT Universität und King George Square.

Der Loop-Bus fährt alle 15 Minuten zwischen 7 Uhr und 18 Uhr. Jeweils ein Bus fährt im Uhrzeigersinn, und ein anderer gegen den Uhrzeigersinn. Wichtig zu wissen ist, dass sich die Haltestellen abhängig von der Fahrtrichtung nicht immer an den selben Straßen befinden, da einige der Straßen Einbahnstraßen sind.


 

Platz 3 – South Bank Parklands mit Schwimmlagune

An der Südseite des Brisbane River befindet sich eine ausgedehnte Parklandschaft mit Restaurants, Cafés, Spazierwegen, einem hölzernen Tempel aus Nepal und einer Schwimmlagune, der Streets Lagoon.

Die Lagune hat einen eigenen Sandstrand und ist mit einigen Pandanus-Palmen verschönert worden. Außerdem sind die typisch rot-gelb gekleideten Lebensretter ständig im Dienst. Direkt nebenan gibt es einen Wasserspielplatz für Kinder.

Die South Bank Parklands gehören zu den schönsten Parkanlagen in Brisbane und sind sicherlich einen Blick wert.

Adresse: Little Stanley St, South Bank

Geöffnet: immer

Eintritt: frei

Anfahrt mit dem Loop Bus: Der Loop Bus fährt zwar nicht direkt zur South Bank, aber man kann an der William Street beispielsweise in der Nähe des Roma Street Bahnhof oder am Botanischen Garten aussteigen und dann über eine der Brücken zum anderen Ufer laufen.

Anfahrt mit der City Hopper Fähre: Fahren Sie bis zur Haltestelle South Bank


Platz 4 – City Botanic Gardens – der Botanische Garten

Der Botanische Garten schmiegt sich zwischen dem Stadtzentrum und dem Brisbane River. Er bildet damit die grüne Lunge der Stadt, und ist zudem ein willkommener Ort für viele Brisbaner, die Mittagspause angenehm zu verbringen.

Das sehen übrigens auch die Vögel so, die man hier gut beobachten kann, wie etwa Ibisse, Noisy Miners und Papageien und sogar die unter Naturschutz gestellten Curlews (siehe Foto).

Der Botanische Garten ist sehr alt – er wurde bereits 1855 als Park eröffnet. Entsprechend finden sich hier viele alte Bäume, wie etwa die ausladenden, mehrstämmige Banyan-Feigenbäume sowie uralte Jacaranda-Bäume, die im 19. Jahrhundert direkt aus Südamerika importiert wurden.

Bis vor einigen Jahren gab es hier auch einen Wanderweg direkt am Fluss durch die Mangroven, der allerdings nach einer Überflutung abgerissen werden musste. Zurzeit (Juli 2015) ist allerdings ein neuer Boardwalk in Planung. Wann dieser fertig gestellt wird, ist allerdings noch nicht abzusehen.

Adresse: Ecke George St. / Alice St., Brisbane

Geöffnet: Sonnenauf- bis -Untergang. Geführte Rundgänge jeweils von Montag bis Samstag um 11 Uhr und 13 Uhr

Eintritt: frei

Anfahrt mit dem Loop Bus: Am Botanischen Garten

Anfahrt mit der City Hopper Fähre: QUT University


 

Platz 5 – Museum of Brisbane (Stadtmuseum)

Im Stadtmuseum von Brisbane geht es vor allem um die Geschichte und die Menschen der Stadt Brisbane. Diese wird im Rahmen von wechselnden Ausstellungen erzählt, darunter etwa die Ausstellung "The River", in der es um die Brisbaner und ihren nicht immer sehr zahmen Fluss geht.

Das Museum befindet sich im Uhrenturm des Rathauses von Brisbane am King George Square (siehe Foto).

Der Uhrenturm wie auch die Aussichtsplattform oberhalb des Zifferblatts kann in Begleitung eines Angestellten kostenlos besucht werden.

Das 1930 fertig gestellte Gebäude war für lange Jahre das höchste Gebäude der Stadt, und daher übrigens schon immer ein beliebter Aussichtspunkt.

Adresse: King George Square

Geöffnet: Täglich von 10 bis 17 Uhr.

Eintritt: frei

Anfahrt mit dem Loop Bus: City Hall oder Stop 21 Adelaide St

Anfahrt mit der Fähre: (nicht möglich)


Mehr Ausflugstipps für Brisbane finden Sie auf der > nächsten Seite…

 

 

 

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*