Barkly Highway, Tennant Creek – Mount Isa: Eine empfehlenswerte Route?


Der Barkly Highway ist die einzige für Standard-Mietwagen befahrbare Verbindungsstraße zwischen Mount Isa in Queensland und Tennant Creek im Northern Territory.

Wer nicht fliegen und auch keine Allrad-Pisten fahren will, dem steht für die Fahrt von Queensland ins Northern Territory nur der Barkly Highway zur Verfügung. Alle anderen Routen ins Northern Territory sind nicht aspaltiert und nur für Geländewagen befahrbar.

Auf den Landkarten sieht der Barkly Hwy wie eine ziemlich lange, aber nicht unattraktive Outback-Strecke aus. Das haben wir auch gedacht, bevor wir selbst zum ersten Mal eher notgedrungen die Strecke gefahren sind.

Ziemlich langweilig – das Barkly Tableland

Allein von Mount Isa bis nach Tennant Creek sind es ungefähr 700km oder etwa 8 Stunden Fahrt.

Es geht mehr oder weniger geradeaus auf einer Landstraße, die fast keine Steigungen überwindet, fast keine Kurven hat und über das sinnvoll benannte Barkly Tableland führt.

Tableland heißt "Tafelland". Und genauso platt wie eine Tafel präsentiert sich die Umgebung, mit nur vereinzelten Rinder-Farmen rechts und links der Straße.

Etwa auf halber Strecke findet sich eine einsames Roadhouse: das Barkly Homestead – eine Tankstelle mit Kneipe, Motel und Campingplatz mitten in der Einöde. (Foto rechts: 2 Roadtrains, beladen mit lebenden Rindern).

Wir können allen Australien-Reisenden nur empfehlen, den Barkly Hwy nur dann zu fahren, wenn es unbedingt nötig ist – dann lieber fliegen. Landschaftlich und touristisch hat die Strecke nichts zu bieten – außer hunderten von Kilometern schnurgerader Straße.

Erfahrungsberichte Barkly Highway

Wir sind den Barkly Hwy mittlerweile notgedrungen 2x gefahren:

  • Reisebericht Barkly Hwy im September (Frühling): > mehr dazu
  • Reisebericht Barkly Hwy im Juli (Winter): > mehr dazu

Abenteuerliche Alternativen für Geländewagen

Wer einen Geländewagen wie zB Toyota Landcruiser, Nissan Patrol oder einen 4WD Bushcamper führt, für den empfehlen sich zwei landschaftlich attraktive Alternativen, um von Queensland ins Northern Territory zu fahren.

Savannah Way – die Nordstrecke

Lohnenswert ist hier beispielsweise der Savannah Way, entlang des Golf von Carpinteria von Cairns nach Darwin.

Diese gut gewartete Piste ist nur während der Trockenzeit von Mai/Juni bis etwa Oktober/November befahrbar. (Foto rechts:Savannah Way am Grenzübergang ins Northern Territory).

Plenty Highway – die Südstrecke

Ebenfalls landschaftlich sehr schön ist die Südstrecke – der Plenty Hwy – von Boulia nach Alice Springs. Auf dieser Strecke sollte man den Wasserstand des Georgina River zwischen Boulia und Grenze zum NT beachten, da diese Flussüberquerung in der Regenzeit (ca. Weihnachten bis Ostern) manchmal gesperrt sein kann.

Linktipps:

Auch eine Alternative – ein Flug von Queensland ins Northern Territory

Wenn Fahrten über unbefestigte Pisten nicht in Frage kommen, können wir nur empfehlen, einen Flug zu buchen und die eingesparten Tage besser an einem anderen schönen Ort in Australien zu verbringen.

(Foto oben: Ein Fotostopp am Barkly Highway.)

(Visited 4 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*