Was tun in Hamilton Island (Whitsunday Islands)? Unsere Top 10

Weite Aussichten am Resort Lookout, Hamilton Island
Weite Aussichten am Resort Lookout, Hamilton Island

Hamilton Island ist – zusammen mit Whitsunday Island (Whitehaven Beach) – die beliebteste Insel der Whitsundays Inseln. Die schönsten Highlights der Insel stellen wir Ihnen in diesem Artikel vor.

Hamilton Island gilt als beliebter Urlaubsort bei Australiern, mit eigenem Flugplatz sowie den einzigen Hoteltürme in dieser Region.

Die bergige Insel ist zum Glück nur zu einem Teil bebaut. Der größte Teil ist von Wald bewachsen und von einem Netz an Wanderwegen überzogen, die teils zu atemberaubenden Aussichtspunkten führen.

Kein Wunder also, dass die ersten beiden Plätze unserer Top Ten für Ausflüge auf Hamilton Island zu den Wanderungen zählen.


 

Highlight Nr. 1 – Wanderung zum Passage Peak (239 m)

Eine der schönsten Wanderwege der Whitsundays, und vielleicht sogar einer der schönsten Aussichten in Australien erwartet Sie am Passage Peak. Der Wanderweg beginnt am Catseye Beach – der Stand ist einfach vom Hafen aus zu erreichen, beispielsweise mit dem Hotel-Shuttlebus.

Sagen Sie einfach dem Fahrer Bescheid, dass Sie den Wanderweg machen möchten, und Sie werden in der Nähe des Reef View Hotels rausgelassen. Falls Sie sowieso am Reef View Hotel untergekommen sind, können Sie auch direkt von dort loslaufen.

Die asphaltierte Straße (und die Bebauung der Insel) endet bald, und es geht weiter über eine Schotterstraße, die an zwei ruhigen Badebuchten – der Catseye Bay und der Hideaway Bay – entlang bis zu einem Wendehammer am Ende der Straße führt.

Bereits bis hier ist es eine schöne Wanderung (knapp 30 Min.), und man kann sich in alle Ruhe ans Wasser legen oder von hier aus Schnorcheln, wenn die Ebbe nicht zu niedrig ist.

Der Wanderweg führt nun nach rechts den Berg hinauf (ist ausgeschildert) und ist ziemlich anstrengend. Wegen der tropischen Temperaturen ist diese Wanderung daher empfehlenswert in den Wintermonaten (ca. Mai bis Oktober), oder früh am Morgen, wenn das Thermometer noch nicht die 30 Grad Grenze überschritten hat.


Aussichten vom Passage Peak über die Whitsundays

(Foto: Aussichten vom Passage Peak über die Whitsundays Richtung Südosten mit Perseverance Island (vorne) und Pentecost Island (weiter hinten))


Die Anstrengung wird allerdings belohnt – die Aussichten vom Gipfel des Passage Peak sind einfach atemberaubend! Den müden Wanderer erwarten 360 Grad Aussichten über Hamilton Island, über türkisfarbiges Wasser und eine ganze Reihe von Inseln.

Direkt nebenan (Richtung Norden) liegt die riesige Insel Whitsunday Island, und man kann bei gutem Wetter sogar in weiter Ferne die Rückseite des Hill Inlets sehen. Hierbei handelt es sich um eine Bucht, die vor allem bei Ebbe ein besonders beeindruckendes Farbenspiel aus türkisfarbigem Wasser und blendend weißem Sand bietet.

Einige Meter weiter unten am Passage Peak gibt es noch einen weiteren Zugang zu einem Aussichtspunkt mit Blick in Richtung Westen über die Whitsundays Islands und das Hamilton Island Resort. Auch dieser Aussichtspunkt ist sehr lohnenswert.

Tipp: Nehmen Sie unbedingt feste Schuhe, einen Hut und reichlich Wasser mit, da es unterwegs keine Möglichkeit gibt, Wasser nachzufüllen.

Adresse: Zugang über Catseye Beach / Anfahrt per kostenlosem Shuttle am Ende des Resort Drive

Geöffnet: immer

Eintritt: frei

Schwierigkeit der Wanderung: Leicht bis mittel bis zum Wendehammer, mittel / anstrengend beim Bergaufstieg.

 


 

Highlight Nr. 2 – Wanderung zum Resort Lookout (195 m)

Auch unsere Nummer 2 in Sachen Highlights auf Hamilton Island ist eine Wanderung zu einem sehenswerten Aussichtspunkt. Die Aussichten hier sind ganz anders als vom Passage Peak, daher lohnt sich diese Wanderung auch, wenn Sie die im vorigen Abschnitt beschriebene zum Passage Peak bereits hinter sich haben.

Es gibt sogar eine Möglichkeit, über einen Bergrücken die beiden Wanderungen zu kombinieren (ist unterwegs ausgeschildert).

 

Weite Aussichten vom Resort Lookout in Hamilton Island

(Foto: Weite Aussichten vom Resort Lookout)

Die Wanderung zum Resort Lookout von Hamilton Island beginnt auf der Rückseite des Reef View Hotels, am "Scenic Trail". Von hier aus geht es über einen schmalen Wanderweg sofort steil den Berg hinauf. Man hat noch eine Weile Aussicht auf das Hotel, bis sich der Weg in den Wald hineinschraubt. Folgen Sie unterwegs der gut ausgeschilderten Route zum Resort Lookout.

Auch bei dieser Wanderung wird es am Schluss noch einmal richtig steil. Aber bereits hier sind die Aussichten über die Inseln der Whitsundays nach Osten hin bereits so schön, dass man gerne einmal mehr anhält (siehe Titelfoto oben auf dieser Seite).

Der Weg endet schließlich an einem Signalturm für den Luftverkehr. Von hier aus sind zwei Aussichtspunkte erreichbar. Einer davon gibt die Sicht frei auf die Landebahn des Flughafens. Man kann aus der Vogelperspektive den Flugzeugen beim Starten und Landen zuschauen. Von hier aus sehen die Flieger so klein aus wie Matchbox Autos.

Vom zweiten Aussichtspunkt aus schaut man über den Hafen von Hamilton Island, ein halbmondförmiges Gelände mit schicken Yachten und schönen Restaurants.

Zurück geht es dann denselben Weg. Alternativ können Sie auch den Wegweisern zum Palm Valley folgen, und von dort den kostenlosen Shuttlebus nehmen.

Tipp: Nehmen Sie unbedingt feste Schuhe, einen Hut und reichlich Wasser mit, da es unterwegs keine Möglichkeit gibt, Wasser nachzufüllen.

Adresse: Zugang auf der Rückseite vom Reef View Hotel, auch erreichbar per Shuttlebus (vorher dem Fahrer Bescheid sagen)

Geöffnet: immer

Eintritt: frei

Schwierigkeit der Wanderung: Mittel; vor allem bei heißem Wetter ziemlich anstrengend.

 


 

Highlight Nr. 3 – Sunset Drinks am Hamilton Island Yacht Club

Den Hamilton Island Yacht Club muss man einfach gesehen haben: zum einen ist das sehenswerte Gebäude nicht nur für Architektur-Freunde ein Hingucker, zum anderen belegt der Club auch den besten Platz am Hafen von Hamilton Island, direkt am Hafeneingang.

Von hier aus hat man einfach alles im Blick – die Berge, die schönen Yachten und abends den Sonnenuntergang.

Sonnenuntergang am Hamilton Island Yacht Club

(Foto: Sonnenuntergang am Hamilton Island Yacht Club)

Zum Glück muss man kein Mitglied im Yacht Club sein, um ein Bier oder einen Cocktail an der Bar des "Bommie Decks" zu bekommen und die Aussichten von der Sonnenterrasse zu genießen. Einfach schön!

Adresse: An der Front St, am Hafen von Hamilton Island

Geöffnet: Täglich 16 bis 22 Uhr

Eintritt: frei


 

Highlight Nr. 4 – Wassersport auf Hamilton Island

Das Wassersportangebot von Hamilton Island ist abhängig von Ebbe und Flut und findet nur am Catseye Beach statt.

Bei Flut kann man am Wassersportverleih (Hamilton Island Beach Sports) am Catseye Beach Wassersportgeräte wie Kayaks oder Paddleboards (jeweils 30 Min. ab $12) und Hobie Cats (leichte Segelkatamarane für höchstens 2 Personen, $ 35 pro Boot) ausleihen.

Hotelgäste können unmotorisierte Wassersportgeräte kostenlos ausleihen.

Segeln am Catseye Beach auf Hamilton Island

(Foto: Segeln mit Hobie Cat für einen oder zwei Personen am Catseye Beach)

 

Wer bisher noch nie selbst gesegelt hat, der kann sich unter Anleitung an einem Hobie Cat versuchen. Eine Unterrichtsstunde wird täglich angeboten (ca. $ 55). Falls das für Sie interessant sein sollte, am besten gleich nach Ankunft auf der Insel beim Wassersportverleih vorbei gehen und fragen, wann der nächste einstündige Kurs angeboten wird.

Adresse: Catseye Beach (am Resort Drive, ca. 5 Min zu Fuß vom Reef View Hotel und den Palm Bungalows)

Geöffnet: Abhängig vom Wind und den Gezeiten; eine Tafel am Wassersportverleih zeigt täglich angepasste Öffnungszeiten an


 

Highlight Nr. 5 – Inselrundfahrt mit dem kostenlosen Shuttle Bus

Hamilton Island ist nur zum Teil bebaut (vorwiegend der Nordwesten) und von einem weitreichenden Netz an Wanderwegen überzogen. Die Gegenden, die allerdings bebaut sind, werden bis spät Abends von mehreren kostenlosen Shuttlebus-Linien abgefahren.

Daher kann man sich bequem von klimatisierten Bus aus einen Überblick über die Insel verschaffen, und nach Wunsch hier und da aussteigen, wo es interessant aussieht. Lohnenswert ist u.a. auch die Haltestelle am One Tree Hill, einem Aussichtspunkt im Nordwesten der Insel.

Shuttlebus auf Hamilton Island

(Foto: Shuttlebus auf Hamilton Island. Der Bus fährt gerade an der Marina vorbei Richtung Palm Valley)

 

Prinzipiell kann man sich auch eines der kleinen Elektro-Golfautos leihen. Da es auf der Insel aber nur wenige Straßen gibt, für Golfmobile geeignet sind, lohnt sich die Investition kaum (1 Std. $ 46, 2 Std. $ 57, 3 Std. $ 62).

Adresse: Der Shuttlebus fährt die Hauptstraßen der Insel ab, und hält u.a. auch am Flughafen und am Yachthafen (Marina). Einen Routenplan finden Sie hier: http://www.hamiltonisland.com.au/HamiltonIsland/media/PDF-Files/Activities/Shuttle-Bus-Map.pdf

Fahrplan: Die drei Shuttlebus-Linien fahren täglich von 7 bis 23 Uhr, tagsüber ca. alle 15 Min., abends alle 40 Min.

Tickets: kostenlos


Hamilton Island hat noch einiges mehr zu bieten – mehr zu den weiteren Highlights auf der Insel erfahren Sie auf der > folgenden Seite…

 

 

 

 

 

(Visited 2 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*