Reiseroute Townsville – Cairns in 50 Bildern (Seite 3 von 3)

Bruce Highway bei Innisfail
Bruce Highway bei Innisfail

15:54 Uhr – Kurz vor Innisfail

Jetzt haben wir Innisfail bald erreicht – eine 8.200 Seelen Stadt, die ebenfalls ihr Herz in der Landwirtschaft hat.


15:59 Uhr – Kurz vor Innisfail

Noch einige letzte Kilometer…


16:00 Uhr – Innisfail

… und wir sind im grünen Innisfail.


16:38 Uhr – Innisfail

Wir fahren zum Johnstone River in Innisfail. Hier geht niemand baden, weil der Fluss voller Leistenkrokodile ist. Auch hier sehen wir natürlich wieder keine Krokodile, weil sie nicht gesehen werden wollen.

Wir trinken einen Cappuccino und genießen die Aussichten auf den Fluss mit seinen kleinen Fischerbooten.


16:44 Uhr – Innisfail

Ein Blick auf die andere Fluss-Seite – trotz Krokodile leben die Menschen auch hier gerne in Wassernähe.


17:09 Uhr – Nördlich von Innisfail

Erfrischt machen wir uns wieder auf den Weg in Richtung Cairns, und es ziehen wieder Zuckerrohr- und Bananen-Felder an uns vorbei.


17:13 Uhr – Nördlich von Innisfail

Allerdings gibt es auch hier noch schöne Ecken mit Regenwald direkt am Highway, wie etwa hier die Ausläufer des Eubenagee Swamp National Parks.


17:19 Uhr – Nördlich von Innisfail

Eine einsame Farm an der Landstraße, der Garten wird von Kokospalmen beschattet.


17:26 Uhr – Babinda

Wir erreichen das Dörfchen Babinda (1.167 Einwohner) , das jährlich mit Tully um den "goldenen Gummistiefel" für die regenreichste Stadt Australiens konkurriert.

Auch hier ist es trocken, obwohl wir mitten im April unterwegs sind.

Auf dem Foto oben sieht man die Zuckerfabrik von Babinda, die zum Zeitpunkt unserer Fahrt gerade abgerissen wurde. Wenn Sie diese Reise unternehmen, werden Sie an dieser Stelle wahrscheinlich nur noch eine grüne Wiesen sehen. Oder vielleicht ein Einkaufszentrum.


17:32 Uhr – Unterwegs nach Gordonvale

Eines der vielen einsamen Bauernhäuser entlang der Straße.


17:43 Uhr – Unterwegs nach Gordonvale

Vor uns liegt die passend benannte "Pyramide" (Walshs Pyramid, 922 Meter).

Auf dem Berg wird jedes Jahr im August ein Rennen für Extremsportler veranstaltet, die die Pyramide hinauf- und dann wieder hinunter joggen. Der Rekord liegt bei beeindruckenden 1:15 Minuten.

Das erste Rennen soll übrigens 1958 aufgrund einer Wette von zwei Farmern abgehalten worden sein.


17:47 Uhr – Unterwegs nach Gordonvale

Wir lassen die Pyramide hinter uns und genießen die Natur – bald hat uns die Großstadt wieder.


17:50 Uhr – Gordonvale

Wir erreichen Gordonvale, das südliche Ende der Großstadtregion Cairns.


17:57 Uhr – St. Peter

Nördlich von Gordonvale wird die Landstraße wieder zweispurig, und es geht in schnellem Tempo voran.


18:00 Uhr – Cairns Süd

Wir durchqueren die südlichen Vororte von Cairns.


18:10 Uhr – Cairns

Wir haben die Mulgrave Road erreicht, vor uns liegt das beleuchtete Stadtschild von Cairns.

Damit geht unsere Reise von Townsville nach Cairns zu Ende. Wir haben knapp 8 Stunden für die Strecke benötigt.

Kleiner Nachtrag:

Selbstverständlich könnte man jetzt sagen, dass man die Strecke auch schneller hätte fahren können: ohne Mittagessen, ohne Kennedy National Park und ohne Kaffeepause in Innisfail.

Aber da zum Urlaub ja auch das Genießen als ganz wichtige Komponente gehört, sollte man derartige Reiseunterbrechnungen schon mit einplanen.

 

(Visited 5 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*