Geld sparen in Australien – die 20 besten Tipps für einen günstigeren Urlaub


Australien ist ein teures Land für einen Urlaub. Hier die besten Tipps, wie man ohne großen Aufwand so einiges sparen kann.

1) Urlaub machen außerhalb der Saison

Dies ist der wichtigste Tipp, mit dem ihr hunderte von Dollars sparen könnt: Nicht nur bei Flügen, auch bei den Unterkünften und sogar bei Wohnmobilen werden Sie viel Geld sparen, wenn Sie außerhalb der australischen Schulferien in den Urlaub fahren.

Die Schulferientermine für Queensland sind:

  • 29. Juni bis 14. Juli 2019
  • 21. September bis 14. Oktober 2019
  • 14. Dezember bis 27. Januar 2020
  • 4. April bis 19. April 2020
  • 27. Juni bis 12. Juli 2020

Die Schulferientermine für New South Wales sind:

  • 6. – 21. Juli 2019
  • 28. September bis 13. Oktober 2019
  • 21. Dezember bis 27. Januar 2020 bzw. 3 Februar 2020 (je nach Region)
  • 10. April bis 26. April 2020
  • 4. Juli bis 19. Juli 2020

Am teuersten ist es natürlich über Weihnachten / Neujahr und über das Osterwochenende.

Besonders ruhig geht es normalerweise im Februar / März und evtl. Anfang April zu (bis etwa eine Woche vor Ostern), sowie etwa von Mitte Oktober bis Mitte Dezember.

 


Geld sparen beim Camping in Australien

Foto: Wohnmobil am Strand von Trinity Beach. In der Nebensaison bekommt man ganz einfach einen Parkplatz direkt am Strand.


 

2) Rechtzeitig buchen

Australien ist ein beliebtes Urlaubsland, nicht nur für Deutsche, Schweizer und Österreicher, sondern auch für die Australier selbst.

Rechnet daher nicht damit, dass ihr Last Minute günstigere Preise bekommt. Gerade bei Flügen oder Tickets für Reisebusse wie Greyhound und Premier können kurzfristige Buchungen teuer werden.

Das Gleiche gilt übrigens auch für Hotels und Campingplätze. Wenn ihr wisst, dass ihr in den australischen Schulferien unterwegs seit, schaut vielleicht schon einige Monate vor der Reise auf die Webseiten der Unterkünfte, und bucht eure Plätze / Zimmer, solange noch etwas zu haben ist.

Vergleicht vielleicht auch einmal, ob ein Flugpreis oder ein Zimmerpreis günstiger ist, wenn ihr den Preis mit einem Tablet / ipad abruft. Uns ist bereits mehrfach aufgefallen, dass man einen Aufpreis bezahlt, wenn man Preise mit dem Laptop abruft (!).

 


Geld sparen bei Bustickets in Australien

Foto: Mit dem Greyhound Bus kommt man gut in Australien herum, wenn man rechtzeitig sein Ticket gebucht hat.

 


3) Camping im Nationalpark statt auf dem Luxus-Platz

In Queensland’s Nationalparks kann man günstig übernachten, wenn man bereits ist, auf Duschen, Campingküchen und andere Bequemlichkeiten zu verzichten. Hier gibt normalerweise nur die schöne Natur, einen Platz zum Grillen oder Feuermachen und ein einfaches Klohäuschen. Pro Person und Nacht werden $6.55 / ca. 4 Euro (Stand Mai 2019) berechnet.

Übernachtungen auf Nationalpark-Plätzen müssen vorgebucht werden, etwa per Telefon oder über die Webseite: https://qpws.usedirect.com/qpws/

Hier ein Vergleich: Auf kommerziellen Campingplätzen wie Top Tourist Parks oder Big4 Holiday Parks solltet ihr um die $ 30 bis $ 40 pro Nacht für 2 Personen rechnen, also etwa 19 – 25 Euro. Der Preis gilt dann aber für 1-2 Personen.

Weitere Tipps für günstige und manchmal auch kostenlose Übernachtungsplätze bieten Apps wie etwa “WikiCamps Australia”.

 


4) Sparen im Hostel – Mitgliedschaften

Es lohnt sich, eine Mitgliedskarte von einem der Hostelketten zu kaufen, falls ihr plant, mehr als einmal dort zu übernachten. Mitgliedskarten verkaufen YHA, XBase oder Nomads. Bei YHA kostet die Mitgliedschaft $ 15 für 2 Jahre; Mitglieder erhalten 10 Prozent Rabatt.

Welche Mitgliedschaft für am besten ist, hängt u.a. von eurer Reiseroute ab. Schaut euch einfach an, welche Hostels auf eurer Route liegen.

YHA sind zumeist ein Tipp für Leute, die einfach nur ein Bett suchen und sich eine ruhige Nacht wünschen. X Base gilt eher als Hostel für Reisende, die gerne feiern.

 


Geld sparen bei Hostels in Australien

Foto: YHA in Apollo Bay an der Great Ocean Road.


 

5) Sparen im Hostel – Mehrbett-Zimmer

Wer allein reist, und ein kleines Budget hat, der kommt am günstigsten im Mehrbett-Zimmer unter. Je nach Budget bieten Hostels z.B. 3er, 4er, 6er oder 8er Zimmer, typischerweise als Stockbetten.

Wenn ich (als Frau) allein reise schlafe ich immer in einem “female only” Zimmer. Das ist zumeist ruhiger als in einem gemischten Zimmer.

 


6) Günstiger reisen mit Kindern

Falls ihr mit Kindern nach Australien fliegt, lohnt es sich, zu reisen, solange Ihr Kind noch unter ca. 2 Jahre alt ist. Bis zum Alter von 2 Jahren fliegen Babys etwa bei Qantas für 10 Prozent des Erwachsenentarifs. Jedes Kleinkind unter 2 Jahren muss dabei von einem Erwachsenen begleitet werden und reist dann auf dem Schoß mit.

Im Alter von 3-11 Jahren benötigen Kinder im Flieger einen eigenen Sitzplatz, der zum Kindertarif berechnet wird, ab 12 Jahren zahlen dann alle Erwachsenenpreis.

In Australien selbst werden für Kinder unter 3 Jahren typischerweise noch keine Eintritte bei Zoos, Museen oder geführten Touren berechnet. Das gilt auch für viele Campingplätze und Hotels.

Für Kinder von ca. 4 – 14 Jahren werden bei Touren und Attraktionen Kinderpreise berechnet, zumeist die Hälfte des Erwachsenenpreises. Ab etwa 15 Jahren müssen Kinder fast überall Erwachsenenpreise bezahlen (eine Ausnahme wäre z.B. die Great Barrier Reef Tour mit der "Evolution" ab Cairns, die Kinderpreise für alle von 4-16 Jahren berechnet – siehe hier…).

 


7) Günstiger reisen in 4er Gruppen

Wenn ihr mit drei Freunden oder Verwandten reist, könnt ihr als 4er Gruppe so einiges sparen:

Mit vier Personen kann man sich noch gut einen großen Mietwagen teilen, kann gemeinsam einkaufen und muss nicht immer Kleinst-Mengen in den Supermärkten kaufen.

Auch bei der Übernachtung sind 4er Gruppen im Vorteil: Es gibt günstigere 4er Zimmer im Hostel, und Cabins (Ferienhütten) auf dem Campingplatz sind umgerechnet für 4 Personen typischerweise günstiger.

Auch wenn Sie ihr Tour buchent, etwa eine Fraser Island Tour mit Übernachtung (hier ein Beispiel mit Abfahrt in Hervey Bay), könnt ihr ein günstigeres 4er Zimmer buchen und damit ein bisschen einsparen.

 


Geld sparen beim Reisen in Australien

Foto: Gemeinsam reisen – z.B. hier nach Palm Cove bei Cairns – macht einfach mehr Spaß.

 


Nach den nicht unerheblichen Ausgaben für Flug, Hotel und Mietwagen ist natürlich Essen und Trinken ein wichtiges Thema.

Lebensmittel in Australien sind teuer, aber es besteht auch hier einiges an Einsparmöglichkeiten:

 

8) Tipps für Selbstverpfleger

Am günstigsten versorgt man sich natürlich, wenn man sich vorwiegend selbst bekocht. Wer ein Wohnmobil gemietet hat, der hat es einfacher: Hier ist ein Kühlschrank mit dabei, und man kann alles problemlos kühlen.

Wer mit dem Mietwagen oder mit dem Reisebus unterwegs ist, der sollte über den Kauf einer Kühltasche und Kühlakkus nachdenken, damit man unterwegs nicht so viel wegwerfen muss. Mit Alu beschichete Kühltaschen bekommt ihr bei den Supermärkten Coles und Woolworths schon für $ 3.

Viele Hotels, Hostels und Campingplätze haben Kühlschränke, in denen man Vorräte über Nacht aufbewahren kann. Als Kühlakkus eignen sich beispielsweise Wasserflaschen, die man täglich neu auffüllt (siehe nächster Tipp) und nachts im Eisfach aufbewahrt.

Geld sparen als Selbstversorger in Australien

Foto: Australisches Frühstück für Selbstversorger: selbst gemachten Kaffee, Brot, Marmelade, Käse und Obst.

 


9) Leitungswasser statt Wasserflaschen

Leitungswasser ist Trinkwasser. Wasserhähne müssen immer nur dann markiert werden, wenn es sich nicht um Trinkwasser handelt.

Das Leitungswasser schmeckt oft mehr oder weniger nach Chlor. Wenn ihr das Wasser abkocht und abkühlen lasst oder z.B. einen Brita Wasserfilter verwendet (zu kaufen z.B. bei den Supermärkten Coles oder Woolworths), ist der Chlorgeschmack verschwunden.

Wer auf den täglichen Kauf der teuren Wasserflaschen verzichtet, der spart nicht nur Geld: man muss auch weniger schleppen und tut nicht zuletzt auch etwas für die Natur.

 


10) Obst und Gemüse auf Märkten kaufen

Es liegt nahe, Obst und Gemüse im Supermarkt zu kaufen. Hier zahlt man aber oft gesalzene Preise, da die Supermärkte in Australien wenig Konkurrenz haben.

An den Wochenenden finden an vielen Orten Märkte (Farmers Markets, Community Markets) statt, an denen man oft auch Obst und Gemüse aus den Gärten der Einheimischen bekommt.

Wenn ihr bei der Rezeption eurer Unterkunft nach einem "Market" in der Nähe fragt, wird man euch sicher Auskunft geben können.

Größere Städte haben Großmärkte, die mehrmals wöchentlich geöffnet haben. Dort bekommt man oft neben Obst und Gemüse oft auch guten Käse und eine große Auswahl an Wurstwaren.

Geld sparen beim Einkaufen in Australien

Foto: Käsetheke auf den Prahran Markets in Melbourne

 

Empfehlenswert sind etwa folgende Großmärkte:

  • Melbourne: Queen Victoria Markets, 513 Elizabeth St, Melbourne Victoria 3000. Geöffnet am Dienstag sowie von Donnerstag bis Sonntag, mindestens von 6 bis 14 Uhr, am Wochenende länger ( http://www.qvm.com.au/ ).
  • Melbourne: Prahran Markets, 163 Commercial Road, South Yarra VIC 3163. Geöffnet Dienstag und Donnerstag bis Samstag 7 bis 17 Uhr, Sonntag 10-15 Uhr ( https://www.prahranmarket.com.au/
  • Sydney: Sydney Produce Market, 318 Parramatta Rd, Homebush West NSW 2140 (gegenüber vom Olympiapark). Geöffnet Montag bis Freitag von 4 bis 12 Uhr. Australiens größter Markt für Obst und Gemüse mit mehr als 120 Anbietern.
  • Brisbane: Brisbane Markets, 385 Sherwood Road, Brisbane Markets QLD 4106. Geöffnet für Privatkunden Samstag und Sonntags 6-12 Uhr. Eintritt $1. ( http://brisbanemarkets.com.au/ )
  • Cairns: Rustys Markets, 57-89 Grafton Street, Cairns QLD 4870. Geöffnet Freitag und Samstag von 5 – 18 Uhr, Sonntag von 5 – 15 Uhr.

 

Die nächsten 10 Spartipps für Ihren nächsten Urlaub in Australien findt ihr auf der nächsten Seite…

 

(Visited 4.099 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*