Zu Besuch bei den Löwen im Dschungel – das ist australischer Rugby

Rugby (Football) in Australien
Rugby (Football) in Australien

American Football kennt jeder. Aber auch in Australien wird Football gespielt, und das sogar in drei verschiedenen Ligen. Hier unsere Reportage (= Selbstversuch) von einem Rugby Spiel in Cairns.

(Text: Bianca de Loryn, Fotos: Robert Buhrke)

Es ist der 29. August, und damit das letzte Winterwochenende in den Tropen. Die Sonne steht schon tief am Himmel, als wir in Cairns zum Ticket-Häuschen des Barlow Park gehen.

Wir wollen uns ein Spiel von Northern Pride anschauen, die zu den Top Mannschaften der 2. Liga der National Rugby League (NRL) Australiens gehören.

Northern Pride arbeitet mit den Townsville Cowboys zusammen, eine der besten Mannschaften der 1. NRL Liga. Viele Spieler steigen von Northern Pride zu den Townsville Cowboys auf, um dort die große Karriere zu machen und dabei nebenbei zu Millionären werden, wie man es von den Fußballspielern in Deutschland ja auch kennt.

Ein erster Blick auf die Cheerleader

Hinter dem Zaun sehen wir die Cheerleader, die sich mit Gymnastikübungen schon mal warm machen, und die mit ein paar Jungs schäkern, die ihre Nasen durch den Zaun stecken.

Tickets für Wiese und Tribüne

An der Kasse gibt es drei Klassen an Tickets: Das Standard-Ticket, mit dem man sich einen Platz auf der Wiese am Südhang sichert, kostet $15. Hier steht jetzt noch die Sonne, und es ist auch um diese Zeit – also gegen 17 Uhr – noch ziemlich warm, so um die 30 Grad.

Für $20 bekommt man einen Sitz auf einem nummerierten Platz in der schattigen, überdachten Tribüne am Nordhang. Wer noch $ 5 mehr drauflegt bekommt einen Platz genau in der Mitte der Tribüne.

Hier im Bild sieht man oben in der Mitte die Sondertribüne und weiter vorne die "normale" Tribüne.

Australischer Football - Rugby in Australien

Unser Platz liegt in der "normalen" Tribüne an der linken Seite des Feldes. Als wir dort ankommen, sind unsere Platz-Nummern schon besetzt von einem dicken Pärchen aus Fidschi, die durch ihre enorme Körperfülle jeweils zwei Sitze für sich beanspruchen.

Gut, dass nicht ausverkauft ist. So rutschen wir einfach eine Reihe weiter nach vorn. Da wir ziemlich spät dran sind, ist das kein Problem, und die letzten Nachzügler rutschen ohne Diskussion ein paar Plätze weiter.

Wir müssen allerdings zwischendurch öfter mal aufstehen, weil drei ziemlich durstige Jungs neben uns sitzen, die mehrmals dringend raus müssen um ihren Vorrat an Cola & Rum von der Theke aufzufüllen. Und das, obwohl jede Halbzeit nur 40 Minuten dauert.

Das Spiel beginnt – Rugby in Australien

Und dann beginnt schon das Spiel mit dem Einzug der Mannschaften:

Passend zur Lage von Cairns im tropischen Norden des Landes – gewissermaßen im "Dschungel" – wird Guns’n’Roses "Welcome to the Jungle" gespielt, während die 13 Spieler der Mannschaft der "Northern Pride" ("Pride" meint hierbei das Löwenrudel) aufs Feld joggen. Dabei werden die Namen der einzelnen Spieler ausgerufen.

Und so sehen Sie aus, die "Löwen" von Northern Pride:

Australischer Football - Rugby in Australien

Im Gegensatz zum American Football wird in Australien keine schützende Rüstung, sondern klassischer Fußball-Dress getragen: T-Shirts, kurze Hosen und Kniestrümpfe, sowie Fußballschuhe in individuellen Farben.

Warum die "Löwen" allerdings Türkis tragen und nicht Gold, wird mir wohl immer ein Rätsel bleiben.

Auch die Cheerleader, die sich passenderweise "Wildcats" nennen, tragen türkis. Die Trikots sind jedoch mit einem Leopardenmuster. Dazu gibt es silberne Pom Poms, wie auf den Fotos zu sehen:

Cheerleader in Australien  Cheerleader in Australien

 

Heute ist das letzte Spiel der Saison, die Spieler stehen also nicht unter Druck.

Australischer Football - Rugby in Australien

(Foto: Hier sieht man die Wiese an der Südseite – manche Zuschauer nehmen sich einfach eine Decke zum Sitzen mit)

 

Northern Pride aus Cairns ist Nr. 6 in der 2. NRL Liga von Australien. Sie spielen gegen den Tabellenletzten (Platz 14), die Central Queensland Capras (CQ Capras) mit ihren roten Trikots und einem Steinbock (engl.: "capra") im Logo.

Es geht aber trotzdem ordentlich zur Sache, wie man auf den Fotos hier sehen kann:

Australischer Football - Rugby in Australien

Australischer Football - Rugby in Australien

Northern Pride spielt gut, und CQ Capras haben kaum etwas entgegen zu setzen.

Ein "Try" statt Tore schießen beim Rugby in Australien

Tore werden aber eher selten geschossen. Statt dessen wird der eiförmige Ball bis hinter die Aus-Linie der anderen Mannschaft getragen und muss dort das Gras berühren, wie man es vom American Football kennt. Das nennt man dann aber nicht "Touchdown" wie in den USA sondern "Try" (Versuch).

Und das sieht so aus wenn es klappt (man achte auf den einzigen liegenden Spieler in der Mitte):

Australischer Football - Rugby in Australien

Für den Try gibt es vier Punkte, die mit Musik aus den Lautsprechern (u.a. Songs von AC/DC oder auch "I like to move it move it ") und einem Tanz der Cheerleader belohnt wird. Weitere Kommentare gibt es durch die Lautsprecher allerdings kaum, das Spiel bleibt also weitgehend unkommentiert.

Ein Tor schießen kann man natürlich auch, aber das gibt nur einen Punkt, wenn es nicht vorher mit einem Try kombiniert wurde (dann 4 Punkte für den Try und 2 Punkte für das Tor).

Am Rand stehen einige Ballkinder, darunter ein Mädchen mit langem blonden Pferdeschwanz (siehe Foto).

Australischer Football - Rugby in Australien

 

Interessant finde ich auch, dass fast die ganze Zeit über einer der Northern Pride Spieler auf dem Trainingsfahrrad am Rande des Spielfeldes sitzt, um sich warm zu halten, während der Rest der Mannschaft daneben sitzt und das Spiel vom Rand verfolgt. Und das sieht dann so aus:

Australischer Football - Rugby in Australien

Viele Tore für Northern Pride aus Cairns

Die Cheerleader müssen heute ziemlich oft raus, weil die Tabellenletzten der Heimmannschaft einfach nichts entgegen zu setzen haben.

Zwischendurch haben die Capras aber auch einmal Glück und sammeln Punkte. Passend dazu wird Musik aus "Das Imperium schlägt zurück" gespielt. Cheerleader scheint die Auswärts-Mannschaft aber keine mitgebracht zu haben.

Northern Pride ist aber weiter auf dem Vormarsch: Es steht 18:6, 22:6, später sogar 38:6. Und jedes Mal müssen die Cheerleader raus zum Tanzen, die mit jedem Mal fröhlicher wirken.

Kinderfreundlicher australischer Football mitten in den Tropen

Für die kleineren Kinder gibt es an der Seite eine Hüpfburg, und auch während des Spieles laufen Kinder durch die Tribüne und spielen Fangen oder vergnügen sich auf der Wiese gegenüber, wie auf dem Foto unten zu sehen. Und das Beste daran: Keiner der Erwachsenen regt sich auf, und alle haben Spaß.

Australischer Football - Rugby in Australien

Abenddämmerung in den Tropen

Um 17:50 Uhr verschwindet die Sonne dann hinter den Bergen, und die Abenddämmerung bricht herein. In weiterer Ferne hinter dem Spielfeld hängen einige Wolken an den mit Regenwald bewachsenen Bergen.

Ein paar Minuten vor der ersten Halbzeit fliegt der Rugby-Ball ins Publikum und kommt postwendend wieder zurück aufs Spielfeld.

Die erste Halbzeit endet dann mit 42:6 für Northern Pride aus Cairns. Das ist ein ziemlich niederschmetterndes Ergebnis für die Steinböcke der CQ Capras.

Aber es besteht ja noch Hoffnung – immerhin ist erst die Hälfte des Spiels vorbei.

Pausenunterhaltung mit den Wildcats Cheerleadern

Northern Pride joggt bei kräftigem Applaus zurück in die Umkleiden. Es wird Hard Rock Musik gespielt, und die Cheerleader teilen sich in zwei Gruppen auf.

Die Erwachsenen Cheerleader (alle so um die 20 Jahre alt) tanzen in der einen Gruppe, die Kinder, von denen einige wahrscheinlich nicht mal 10 Jahre alt sind, führen ihre Darbietungen separat aus.

Hier die "kleinen" Wildcats Cheerleader:

Cheerleader in Australien

Und hier die "großen":

Cheerleader in Australien

 

Alkohol erlaubt

Der Geruch von Pommes Frites liegt in der Luft, und das Publikum kommt nun auch in Bewegung – die einen müssen zum WC, die andere zur Theke, um sich mit Snacks und Bier zu versorgen, das schon ab $5 pro Dose fürs XXXX verkauft wird.

In Australien ist das ein fairer Preis. Ich hatte erwartet, dass Alkohol hier nicht erlaubt ist, aber das scheint kein Problem zu sein. Flaschen sieht man nicht – nur Alu Dosen und Pappbecher.

Das gibt’s nur in Australien

Unerwartet wird "A Land Down Under" von Men at Work gespielt – für mich die geheime Nationalhymne Australiens. Das kommt beim Publikum gut an, und man sieht vielen mitwippende Füße.

Zwischendurch zieht das Maskottchen von Northern Pride, ein riesiger Plüsch-Löwe, seine Runden durchs Publikum und lässt sich mit den Fans fotografieren. Die Cheerleaderin ist übrigens mit dabei, weil der Löwe seine Füße nicht sehen kann.

Australischsches Football Maskottchen

Wie warm es wohl unter dem Pelz ist, wenn es an der freien Luft immer noch über 25 Grad sind?

Der Mond geht nun so langsam hinter der Anzeigetafel auf, und an die hundert Ibisse fliegen in V-Formation über unseren Köpfen vorbei, auf dem Weg zu ihren Übernachtungsplätzen auf einigen hohen Bäumen in der Nähe.

Australisches Footballfeld in Cairns

Foto: Hier noch einige Nachzügler – die meisten Ibisse sind schon vorbei, als Robert die Kamera fertig hat.

Die zweite Halbzeit

Dann ist die Pause vorbei. Die Flutlichter sind nun angeschaltet, und eine Fledermaus nutzt das Flutlicht zum Jagen.

Das Spiel geht gleich weiter, wenn auch nicht bevor der Moderator durch den Lautsprecher durchgegeben hat, dass alle, die sich einsam und traurig fühlen, bei "Beyond Blue" anrufen sollen, der Telefon-Seelsorge.

In Australien sind vor allem Männer Selbstmord gefährdet, daher ist diese Durchsage vorerst ans männliche Publikum gerichtet.

Durch den Lautsprecher geht nun "In the Jungle the Lions sleeps tonight". Die Spieler joggen aufs Feld.

Zweite Halbzeit – nochmals 40 Minuten. CQ Capras (im Foto mit roten Trikots) sind jetzt wacher, und verteidigen ihre Seite des Spielfeldes viel stärker.

Australischer Football - Rugby in Australien

Nach 20 Minuten sind daher immer noch keine Punkte hinzu gekommen, und die Cheerleader aus Cairns sind unterfordert.

6 Minuten vor Schluss kommt wieder Bewegung ins Spiel und es werden wieder Punkte gesammelt: Die Heimmannschaft Northern Pride schafft es wieder, bei einem Try mit dem Ball das Gras hinter der Ziellinie des Feindes zu berühren.

CQ Capras schlägt gleich zurück, und beim 46:10 wird die Musik aus "The Empire Strikes back" gespielt.

Australischer Football - Rugby in Australien

Spannende letzte Minuten beim australischen Football

In den letzten Minuten des Spiels erklingt dann "The Final Countdown" von Europe aus den Lautsprechern. Viel ist ja nicht mehr zu erwarten, denke ich.

Aber dann ist es plötzlich wie im Spielfilm: Eine Spieler der CQ Capras bekommt den Ball und stürmt durch das feindliche Spielfeld bis hinter die Linie.

Als sein Ball das Gras berührt ist es so knapp, dass ich gar nicht weiß, ob er es noch rechtzeitig geschafft hat, Punkte zu machen oder nicht. Die Mannschaft tut mir leid, und ich drücke die Daumen, dass es noch etwas wird.

Es dauert ein paar Minuten bis schließlich das Ergebnis auf der Anzeigetafel angezeigt wird: Ja, der letzte Erfolg zählt. Es steht 46:16.

Australischer Football - Rugby in Australien

Verloren hat CQ Capras zwar trotzdem, aber ich glaube, ein Spieler ist trotzdem abends mit einem guten Gefühl nach Hause gegangen.

Und ich übrigens auch – wir waren ja eigentlich nur zum Selbstversuch beim Rugby in Cairns, wir kommen gerne nochmal wieder. Schade nur, dass die nächste Spielsaison erst im März 2016 wieder beginnt.

Australische Football Rugby Spieler

(Foto: Nach dem Spiel werden die "Löwen" von ihren Kindern gezähmt)

 

 Rugby Maskottchen in Australien

(Foto: So, jetzt darf auch der Plüsch-Löwe Feierabend machen)

(Visited 1 times, 1 visits today)

2 Kommentare

  1. Hallo Bianca,

    der Bericht hat ganz toll ein Rugby-Spiel beschrieben, aber Rugby ist kein australischer Football (wie im Titel bezeichnet).

    Während Rugby eben Rugby ist und Pate für den American Football war, ist Australian Football ein komplett anders Spiel, eine Mischung aus Rugby und Fußball, das so gar nichts mit American Football zu tun hat, sondern sogar noch vor diesem in Australien entwickelt wurde (Ende der 1850er, American Football um 1870). Das Endspiel um die Meisterschaft (Grand Final) findet dieses Jahr am 3. Oktober statt. Vom Rubgy hat dieses Spiel die Körperlichkeit, vom Fußball den Spielfluss, einzigartig ist das ovale Spielfeld und generell ist das Spiel einfach furios und brillant anzusehen.

    Zu allem Überfluß heißt der klassische Fußball (das amerikanische Soccer) in Australien dann ja leider auch noch Football und ist wirklich Fußball.

    Liebe Grüße,
    Ralf.

    • Hallo Ralf,
      danke für deine Nachricht! Mir ist schon klar, dass Rugy League, Rugby Union und “Aussie Rules”(AFL) etwas unterschiedliches sind. Aber ich fand es jetzt nicht so interessant, das ganze ausgebreitet im Artikel zu erklären.

      Vielleicht sollte man in diesem Falle besser “Australisches Rugby” sagen, da ich ja speziell darüber schreibe, wie sich ein Rugby Spiel in Australien erlebt, und eben nicht in England.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*